Aufbau eines Implantates

Jeder natürliche Zahn besteht aus einer Wurzel und einer Krone. Die Wurzel gibt dem Zahn festen Halt und sorgt zudem dafür, dass der Kieferknochen vor Ort gehalten wird. Muss der Zahn ersetzt werden, übernimmt das Implantat als künstliche Wurzel diese Funktion. Wie ein Dübel wird das Implantat im Kieferknochen versenkt und ist danach von außen nicht mehr sichtbar. Es dient als Basis für die neue Krone.

Implantat – Material

Als Implantatmaterial kommt entweder Keramik oder Titan zum Einsatz. Beide haben Vor- und Nachteile.

Implantate aus Titan

Titan ist stabil, gut verträglich und wächst schnell ein. Die Reinheit des Materials spielt jedoch eine wichtige Rolle.

Implantate aus Keramik

Keramikimplantate sind noch neu, es fehlen also Langzeitstudien. Farbgebung und Metallfreiheit sprechen für sie.

Implantat – Typen

Es gibt unzählige verschiedene Implantat-Typen. In der Praxis durchgesetzt haben sich drei Varianten.

Zygoma Implantate

Zygoma Implantate sind deutlich länger als herkömmliche Implantate. Sie kommen meist in Spezialfällen zum Einsatz.

Mini Implantate

Hier ist alles "mini": Behandlungszeit, Implantatgröße und Kosten. Aber sind Mini-Implantate wirklich empfehlenswert?