Diagnostik

Am Anfang einer guten Behandlung steht immer eine gründliche Voruntersuchung, bei der Vorerkrankungen, Allergien, Medikamentengebrauch und Essgewohnheiten des Patienten oder der Patientin abgefragt werden. Alle Untersuchungsschritte, die dazu benötigt werden, können unter der Bezeichnung „Diagnostik“ zusammengefasst werden.

Der diagnostische Befund wird anschließend individuell besprochen, mögliche Handlungsalternativen werden vorgestellt. Gerade beim Thema Implantate gibt es durchaus Vorurteile und Bedenken, die in einem ausführlichen Patientengespräch erörtert werden sollten.

Röntgen

Die Radiologische Untersuchung ist in der modernen Zahnmedizin ein unverzichtbaren Bestandteil der Diagnostik.

Digitales 3D-Röntgen (DVT)

Digitales Röntgen ist wie Röntgen - nur besser. Weniger Strahlenbelastung und hochauflösendere Bilder in kürzerer Bearbeitungszeit.

Orthopantomographie (OPG)

Die OPG ist ein zweidimensionales bildgebendes Verfahren, um Panoramaaufnahmen von Ohr zu Ohr zu erstellen.